Neuanfänge. Ein großes Thema, wie wir alle bei unserem vergangenen Küchen-Salon zu diesem Thema festgestellt haben. Am Abend des 25.1.2018 fanden sich 13 Gäste in unserer Küche zusammen. Nach dem Auslöffeln der Möhren-Kokos-Ingwersuppe, die von meinem Mann gekocht und von allen gelobt worden war, ging es erst einmal in 2er Gespräche zum Kennenlernen, danach kam es in der großen Runde zum Austausch.

Viele Neuanfänge wurden angesprochen: Solche, die bereits statt gefunden haben oder die auf der Suche danach waren, welche die leicht und andere die schwer waren. Es gab innere und äußere Auslöser für die Veränderungen, nicht immer waren sie freiwillig und geplant. Es gab berufliche, finanzielle, Liebes-, und Sinn-Fragen.
Ich habe den Lebenskompass vorgestellt, mit dem ich in meinem Coaching arbeite, der für mich ein gutes Modell für Veränderungsprozesse darstellt. Zu diesem Model gab es kritische Anmerkungen, aber auch positives Interesse, deswegen werde ich dieses Modell in einigen Wochen einmal ausführlicher darstellen.

Gegen 22 Uhr haben wir die offizielle Runde beendet, schließlich waren einige direkt von der Arbeit zu uns gekommen und dementsprechend müde, zumal am nächsten Tag ja wieder ein neuer Arbeitstag wartete.

Hier noch einige Feedbacks, die ich per Mail erhalten habe:

„Die tollen Begegnungen und Gespräche haben mir wertvolle Anstöße gegeben.“
„Danke euch für den Abend gestern, hat mich zu dem ein und anderem wertvollen Gedanken gebracht.“
„Vielen Dank nochmal für den tollen Abend, die interessanten Leute und Gespräche bei euch!“

Enno und mir hat der Abend auch viel Spaß gemacht und wir danken allen Gästen für ihre Offenheit, ihre Neugier, ihre Kontaktfreudigkeit und ihr dabei Sein!