Es ist kein Problem, wenn zwei Menschen unterschiedliche sexuelle Wünsche haben. Es wird aber ein Problem, wenn sie diesen Unterschied nicht dazu nutzen, sich persönlich weiterzuentwickeln.

© Silke Maschinger